Ostseetörns

von emaloca / am 26.07.2015 / in ,
3

(10 von 12) Auf unserem Rückweg scheint die Ostsee uns testen zu wollen: „Na, immer noch Spaß am Segeln, auch wenn ich im Augenblick keine Lust mehr habe, die Sanftmütige zu spielen?“ „Ja verdammt! So schnell wirst du uns nicht los! Aber ein bisschen weniger Wind dürfte es schon sein!“... Artikel ansehen

von emaloca / am 24.07.2015 / in ,
6

(9 von 12) Wir sind gestern von Darlowo nach Kolobzreg (Kolberg) gesegelt, nicht gerade wie wir es uns vorgestellt haben, aber immerhin. Dass wir weiterkönnen haben wir Richard zu verdanken, dem besten Mechaniker und größtem Improvisationstalent Polens, wie wir ihn nennen. Er winkt bescheiden ab, sagt: „Ach nein, vielleicht von... Artikel ansehen

(8 von 12) Morgens um 4 Uhr verlassen wir den Seekanal von Leba und machen uns auf Richtung Darlowo, unserem 1. Halt auf dem Hintörn. Moderater Wind, wenig Welle, bedeckter Himmel und nur gut 50 Seemeilen vor uns – es sieht also alles nach einem gemütlichen Törn aus. Aber wie... Artikel ansehen

(7 von 12) Westwind, Westwind, Westwind – so lautet die Prognose für die nächsten Tage. Da wollen wir doch eigentlich hin! Wir müssen uns entscheiden ein kurzes Zeitfenster, in dem der Wind aus nordwestlicher Richtung kommen soll, für den Absprung von Nida zu nutzen oder noch ein paar Tage zu... Artikel ansehen

6

(6 von 12) Die politische Geschichte von der kurischen Nehrung erklären zu wollen, ist zu komplex. Nur so viel: die Region wurde als eine der letzten christianisiert. Hier lebten Kuren, Litauer, Deutsche miteinander. Dieses Miteinander zerbrach durch den zweiten Weltkrieg. Ein litauischer Reiseführer beschreibt es so: „ Im Spätsommer 1944... Artikel ansehen

von emaloca / am 12.07.2015 / in ,
2

(5 von 12) Die Riesin Neringa war bei den Fischern beliebt, weil sie ihre schätzende Hand über sie hielt. Ihr Liebster Naglis wurde vom Wellengott Bangputys bedroht, weil er nicht damit einverstanden war, dass Neringa und Naglis heiraten. Da sammelte die Riesin in ihrer Schürze Unmengen von Sand, den sie... Artikel ansehen

(4 von 12) Rio Reiser hat so schön gesungen: „Tag für Tag weht an uns vorbei, dreht das Boot in den Wind.“ Am Donnerstag den 2.7.15 heißt es in einer Blitzentscheidung um 19:45 Uhr „Leinen los“ Richtung Klaipeda.

von emaloca / am 05.07.2015 / in ,
0

(3 von 12) 04.07.15 Wir sind in Nidda auf der kurischen Nehrung. Doch davon in einem späteren Blog. In und um Leba bekommt einen gesonderten Blogbeitrag, zu vielschichtig waren die Eindrücke dort.

von emaloca / am 02.07.2015 / in ,
2

(2 von 12) 27.6-29.6.15: Fehmarn-Darlowo, 199 Seemeilen, 30.6.15: Darlowo-Ustka, 54 Seemeilen, 01.07.15: Ustka-Leba, 37 Seemeilen.Wir warten auf den richtigen Wind ! Das kleine Hafenstädtchen Darlowo hieß früher einmal Rügenwald. Hier soll die Teewurst erfunden worden sein. Wir halten uns eher an fangfrischen Fisch. Absolut lecker. Das ganze Hafengebiet ist im... Artikel ansehen

(1 von 12) Montag d. 29.06.15. Wir sind in Darlowo! Gute zwei Tage und 2 Nächte durchgesegelt. Bislang können wir unseren Törn unter die Zeilen von Bert Brecht stellen: „Ja mach nur einen Plan, sei nur ein großes Licht, dann mach noch einen zweiten Plan, gehn tun sie beide nicht!“... Artikel ansehen

SEITE 4 VON 5 1 2 3 4 5