Ostseetörns

6

(6 von 12) Die politische Geschichte von der kurischen Nehrung erklären zu wollen, ist zu komplex. Nur so viel: die Region wurde als eine der letzten christianisiert. Hier lebten Kuren, Litauer, Deutsche miteinander. Dieses Miteinander zerbrach durch den zweiten Weltkrieg. Ein litauischer Reiseführer beschreibt es so: „ Im Spätsommer 1944 wurden angesichts der heranrückenden Front alle Einheimischen nach Deutschland ausgesiedelt.“ Es gab keine einheimische Bevölkerung mehr. Die ersten Neuansiedler nach dem Krieg kamen aus der Sowjetunion, später viele aus Litauen. (mehr …)

von emaloca / am 12.07.2015 / in ,
2
von emaloca / am 05.07.2015 / in ,
0
von emaloca / am 02.07.2015 / in ,
2
von emaloca / am 10.03.2015 / in
0
SEITE 6 VON 6 1 3 4 5 6