4

(10-2018) Diese Mal berichten wir vom Warten auf Hans, Denn an ihm entscheidet sich, ob wir unseren Törn von den Ålandinseln wie geplant über die baltischen Staaten zurück nach Fehmarn fortführen oder ob wir wieder über Schweden zurücksegeln müssen.

von emaloca / am 07.07.2018 / in
0

(9-2018) Es ist unmöglich, nach 3 Tagen eine große Stadt wie Stockholm mit fast 2 Millionen Einwohnern objektiv zu beschreiben. Fasziniert hat sie uns, die Menschen wirken entspannt, genießen jeden Sonnenstrahl und die Möglichkeit sich draußen aufzuhalten. Hier unsere Eindrücke.

von emaloca / am 30.06.2018 / in
3

(8-2018) Auf unserem Weg nach Stockholm baden wir uns und Emaloca im Süsswasser des Mälarensees, bewundern Schloss Gripsholm in Marienfred, haben eine berührende Begegnung am Grab von Tucholsky, schlafen schließlich in Stockholm unter einer Brücke und sprechen nicht mehr über Fussball!

von emaloca / am 22.06.2018 / in
5

(7-2018) Schwerelose Tage auf Öland wurden abgelöst von losgelösten Tage an wunderschönen Schärenplätzen. Baden, träumen, lesen, kochen, abends einen Wein genießen. Jetzt, zu Midsommer, wettern wir im Hafen von Nyköpping echtes Schietwetter ab. Doch bis hierin haben wir wieder unvergessliche Eindrücke gesammelt, z.B. Hammerböen und unergründliches Fischverhalten.

(6 – 2018) Öland, die 137 Kilometer lange, aber an der breitesten Stelle gerade mal 16 Kilometer schmale Insel vor der schwedischen Ostküste hat uns so fasziniert, dass wir eine Woche dort geblieben sind. Fast 200 Kilometer haben wir von unterschiedlichen Häfen aus kreuz und quer die die Insel für... Artikel ansehen

(5-2018) Tage wie sie unterschiedlicher nicht sein können! Ein Traumplatz an einer Schäre, sonnig, windstill, zum Baden einladende Ostsee. Nur einen Tag später im Hafen Grönhögen auf Öland so stürmisch, unruhig, ungeschützt und fehlkonstruiert, dass wir uns nicht trauen, das Boot zu verlassen.

(4-2018) Im Schärengarten von Blekinge flanieren wir durch einen englischen Landschaftspark, treffen auf einen traurigen Schweden, einen deutschen Graugänsehüter, einen Verschwörungstheoretiker,setzen viel auf Müßiggang und erdulden so leichtmütig den falschen Wind um nach Öland zu segeln.

von emaloca / am 30.05.2018 / in
1

(3-2018) Auf unserer Strecke von Møn zur kleinen Insel Hanö sind wir ver(w)irrten Holländern begegnet, haben Nachtigallenwettbewerben gelauscht, Rasmus für guten Segelwind mit Rum bestochen, sind in einem verwunschenen Trollwald gewandert und haben die Badesaison eröffnet.

von emaloca / am 21.05.2018 / in
3

(2-2018) Seid vier Tagen sind wir unterwegs: ein Tag mit Wind zum Segeln, 2 Tage zum Motoren, ein Tag für das Fahrrad. Unser rund viermonatiger Segeltörn ‚Die kleine Ostseerunde‘ lässt sich untypisch an. Aber wir sehen fantastische Kreidefelsen auf Møn, Katena Nui und den ‚Pier to Heaven‘.

(1-18) Eigentlich wollen wir nur rund 4 Monate auf der Ostsee unterwegs sein. Aber einige unserer Freundinnen und Freunde müssen im Kopf haben, dass wir eine Nonstopp-Weltumsegelung planen. Da braucht man genügend Proviant! Dabei planen wir nur eine „kleine Ostseerunde rechts herum“: Gotland und Öland, Stockholmer Schärengarten, Alandinseln und Finnland... Artikel ansehen

SEITE 2 VON 8 1 2 3 4 5 8